Fahrradgruppe

Jeden Dienstag treffen sich um 10:00 Uhr die alten Herren („Oldtimer“) der DJK-VfR Saarn vor dem Bernardusheim. Unabhängig von Wetter und Jahreszeit ruft die „Pflicht“, es sei denn es regnet in Strömen oder es ist glatt und klirrend kalt. Alle mit Fahrrad und behelmt! Denn zu dieser Zeit geht’s auf zur wöchentlichen Fahrrad-Tour. Meistens sind wir gegen 15:00 Uhr oder im Sommer gegen 16:30 Uhr wieder zurück in Saarn. Dann haben wir in der Regel etwa 40 bis 80 km hinter uns gebracht. Bis nach Krefeld, Düsseldorf, Meerbusch, Moers, Hattingen oder Oberhausen, um nur einige Routen zu nennen. Auf Umwegen, nicht auf dem direkten Weg. Nein, immer leiten unsere Anführer uns durch Feld und Wald auf landschaftlich schönen,  verkehrsarmen Wegen. Natürlich mit einer angemessenen Pause zum Mittagessen und einem alkoholfreiem Weizenbier oder ein oder 2 Pilsken, und bei viel kameradschaftlichem Geplauder…….

Listenmäßig sind wir 38 „Alte Herren“ , wobei jedoch z.Zt. nur noch 29 Radler mehr oder weniger regelmäßig fahren, da einige krankheitsbedingt ausfallen. Wegen der großen Anzahl der Radler wurden irgendwann 2 Gruppen gebildet, die jeden Dienstag auf ihren Routen verschiedene Ziele anfahren.

Wir sind  heute fast alle (bis auf 5) elektrifiziert. Wobei die Motorunterstützung zuerst in einer Gruppe fortgeschritten war. Aber heute fühlen wir uns auf den Pedelecs alle sehr wohl, und es setzt ein großes Keuchen ein, wenn einer mal wieder auf das alte „Muskel-Rad“ umsteigen muss.

Wie das in Gruppen so ist, brauchen sie eine Führung. Die Anführer laden immer wieder per E-Mail ein, bereiten eine Route vor und steuern ein Mittagslokal an. In der einen Gruppe hat seit langem Herbert Trines die Führung, in der anderen Fritz Klauer. Beides sehr verdiente „Vormänner“, die aber jetzt auch in dem Alter 80+ sind. Wenn auch noch sehr rüstig, hat Fritz nun den Führungsstab an einen Jüngeren übergeben: Werner Adelmann, der sich schon gut in seine Rolle eingelebt hat………

In den 90-iger Jahren wurde nur alle 14 Tage gefahren und erst seit 2005 jeden Dienstag. Da die wöchentlichen Radtouren allen viel Spaß machen, hoffen wir, dass wir noch lange unseren Beweglichkeitsdrang erhalten und immer genug Luft in den Reifen haben, und natürlich geladene Akkus!

Im Jahre 2018 sind zwei junge Radler (60 und 65 Jahre) zu uns gestoßen und wir hoffen, dass auch in der Zukunft neue Radler mit uns fahren.