Reibekuchen

Bald ist es wieder soweit,

unser Gerätewart Thorsten macht seine Erdäpfelpuffer, Reibeplätzchen, Rievkooche, Riwwes, Schepperlinge, Kröbbelche, Kribbelcher, Kräbbelcher, Hatscheln, Baggers, Flinsen, Klitscher, Fratzen, Bambis, Reiberdatschi, Pickert, Dätscher, Dotsch, Pratsch, Krumber Schnietchen, Reibepuffer, Möder und Pratschen für uns und wir werden sie alle wieder probieren!

Je nach Region werden Kartoffelpuffer mit weiteren süßen oder salzigen Zutaten gemeinsam gegessen. Weit verbreitet ist es, die Puffer mit Apfelmus und/oder Zucker zu essen. Im Bergischen Land und im Rheinland werden sie auf reichlich gebuttertes Schwarzbrot gelegt und dazu Rüben- oder Apfelkraut gegessen. In Bayern nimmt man gerne auch Sauerkraut als Beilage, in Teilen des Saarlandes eine Suppe aus grünen Bohnen. Eine modernere Variante sind Reibekuchen mit Räucherlachs und Meerrettichsoße.

Also Thorsten, vielen Dank.